Sakurayama Dôjo

Wir unterrichten Bujinkan Budo Taijutsu als offizielles Dôjo unter der Autorität von Sôke Dr. Masaaki Hatsumi.

Bujinkan Budo Taijutsu ist eine japanische Kriegskunst, die sich aus neun verschiedenen Kampfstilen (jap. Ryu ha) zusammensetzt, deren Oberhaupt Sôke Dr. Masaaki Hatsumi ist. Drei dieser Ryu ha sind Ninja-Schulen, welche die Überlebenstechniken der Ninja beinhalten. Bei den verbleibenden sechs Ryu ha handelt es sich um Samurai-Schulen. Insgesamt lehren diese Schulen nicht nur das Taijutsu – die waffenlose Selbstverteidigung – wie zum Beispiel verschiedene Schlag- und Tritttechniken, Hebel, Würfe, Fallen, Rollen sondern auch den Umgang mit traditionellen, japanischen Waffen, unter anderem Stock (Bo und Hanbo) und Schwert (Katana). Die Stärkung des Bewegungsapparats und der Muskulatur sorgen für ein besseres Wohlbefinden auch im Alltag.

Neben diesem körperlichem Training stellen die mentalen Übungen einen weiteren Bereich des Trainingsinhaltes dar. Körperbeherrschung, Konzentrations- und Atemtraining kultivieren den Geist und ermöglichen einen vielfältigeren Gebrauch des eigenen Körpers. Bujinkan Budo Taijutsu ist nicht begrenzt auf eine festgelegte Anzahl von Techniken, sondern setzt sich aus unzähligen Variationen zusammen, die alle Kampfdistanzen abdecken. Der Schüler lernt alle überflüssigen Techniken und Körperbewegungen fallen zu lassen, die er sich im Laufe der Jahre unbemerkt angewöhnt hat und entwickelt sein eigenes Taijutsu (Körperkunst). Wir möchten aber nicht nur die Techniken dieser faszinierenden Kampfkunst bewahren, sondern beschäftigen uns auch mit der Geschichte und Philosophie der asiatischen Kultur, aus der Bujinkan Budo Taijutsu hervorgegangen ist.

Wir pflegen einen verantwortungsbewussten und respektvollen Umgang miteinander. Das spiegelt sich im Training wider, da alle, vom Weißgurt bis zum Schwarzgurt, voneinander lernen und sehr viel Spaß haben.

 

Kindertraining

Eine gute Gemeinschaft, Freunde und Freizeitaktivitäten sind wichtig für Kinder. Respekt, Verantwortung, Toleranz und das verstehen lernen menschlicher Werte sehen wir als Ziele unseres Trainings. Konzentrationsübungen, Selbstverteidigung und Spiele stehen auf dem Programm, Teamgeist ist gefordert und die Aktivität in der Gruppe unterstützt die soziale Integration und gibt den Kindern einen gewissen Grad an Selbstvertrauen.

Trainingsschwerpunkte bei Kindern sind das spielerische Erlernen und Üben einer alltagstauglichen Selbstverteidigung. Hier lernen Kinder nicht nur, sich selbst zu verteidigen, sondern auch gefährliche Situationen frühzeitig zu erkennen und ihre Umgebung aufmerksam wahrzunehmen. Durch das regelmäßige Training werden die körperlichen Fähigkeiten geschult. Es wird sehr großer Wert auf Disziplin gelegt, so dass die Jungen und Mädchen im Laufe der Zeit auch lernen, sich besser zu konzentrieren und zu organisieren – Fähigkeiten, die sie auch in anderen Bereichen benötigen. Der Spaß an der Bewegung und am Miteinander soll dabei aber natürlich nicht zu kurz kommen.
 

 

Erwachsenentraining

Das Training der Erwachsenen besteht größtenteils aus dem Nachstellen einer Angriffssituation. Durch verschiedene Übungen bekommt man ein besseres Feingefühl für das richtige Timing, den Abstand und den Winkel zu seinem Gegner. Dadurch entwickelt der Schüler Automatismen, die es ihm ermöglichen auf verschiedenste Angriffe zu reagieren. Die meiste Zeit trainieren beide Schüler als Partner, also miteinander. Einer „spielt“ den Angreifer und einer den Verteidiger. Der Angreifer lässt nach seinem Angriff anfangs jede Bewegung vom Verteidiger zu, damit dieser eine bestimmte Technik üben kann und lernt dadurch, was mit seinem eigenen Körper passiert. Später wird mit zunehmender Gegenwehr geübt um das Erlernte bestmöglich umzusetzen. Durch die dadurch entstehende große Bandbreite an unzähligen Möglichkeiten baut der Schüler sich ein großes Fundament an nützlichen Bewegungen und Techniken auf. Der philosophische Anteil im Training bereichert durch verschiedene Prinzipien das Verständnis über das Leben. Somit geht das Training weit über den sportlichen Aspekt hinaus, der anderen Systemen zu Grunde liegt, bei denen es nur um gewinnen und verlieren geht.

 
 

Trainingszeiten

Die Trainingseinheiten setzen sich aus Basisübungen und darauf aufbauenden Variationen zusammen. Trainiert wird mit und ohne Trainingswaffen. Bei der Erwachsenengruppe gibt es ab 19.15 Uhr ein Aufwärmtraining mit Dehn- und Ausdauerübungen. Bei schönem Wetter wird spontan entschieden, ob wir im Freien trainieren. Daher bitte auch immer Outdoortabis oder Turnschuhe dabei haben.

 

17.30 - 19.00 Uhr
Montag

 

Training bei Matthias
Kinder
(8 - 15 Jahre)

 
 

19.15 - 21.30 Uhr
Montag

 

Training bei Matthias
Erwachsene
(ab 15 Jahren)

 
 
 

17.30 - 19.00 Uhr
Mittwoch

 

Training bei Matthias
Kinder
(8 - 15 Jahre)

 
 

19.15 - 21.30 Uhr
Mittwoch

 

Training bei Matthias
Erwachsene
(ab 15 Jahren)

 
 
 

Jeden ersten
Freitag
im Monat

 

Training im Wechsel bei Grit, Sabrina, Sebastian und Tobi
Erwachsene
(ab 15 Jahren)

 
 
 

Kostenloses Probetraining

Einfach testen und mitmachen!
 

zum Probetraining anmelden

 

Das Land der aufgehenden Sonne

Aufnahmen aus diversen Japanreisen.

mehr auf Facebook

Blog

Ein Auszug aus dem regelmäßig erscheinenden Blog des Dojo.


mehr im Dôjo-Blog

Mugai Ryu

Ab 2018 bieten wir im Dojo zusätzlich eine weitere japanische Kampfkunst an.

mehr erfahren

 
 

Klang & Stille

Shop für Meditationsbedarf, Buddhismus, Shiatsu und Zen.

mehr erfahren

Facebook

Weitere Beiträge über  Bujinkan und die Philosophie dahinter.


mehr auf Facebook

YouTube

Das Dojo präsentiert sich und die Kunst in bewegten Bildern.


mehr auf YouTube

 
 

Kogakure

Wissenswertes über die Kunst der Ninja und Samurai. Geschichte und Informationen.

mehr erfahren

Katana mart

Eine Auswahl an Trainingsutensilien und nützliches aus Japan.

mehr erfahren

Impressionen vom Training

Kinder- und Erwachsenentraining in Hachenburg

mehr auf Facebook

 
 
 

Der Dôjo-Blog

Hier geht es zum Sakurayama Dôjo Blog mit spannenden Informationen und Neuigkeiten rund um den Kampfsport und um das Land Japan.

 
 
 

Kontaktinformationen

Kontakt

Kontakt

Ansprechpartner

Matthias Schütz
Vor der Struth 1
56727 Hachenburg
Mobil: 0160 - 93 81 27 93
E-Mail: info@sakurayama-dojo.de

 

Anfahrtsbeschreibung

Aus Richtung Hachenburg:
Über die Bundesstrasse 413 Richtung Höchstenbach, Koblenz. Auf Höhe von Spielzeug Habakuk nach rechts von der Hauptstrasse abbiegen und ca.150m geradeaus an den Hallen vorbei fahren. Dann geht es leicht nach rechts bergab und 180° um die Hallen herum. Nach ca. 30m die zweite Einfahrt bis fast zum Ende durchfahren. Links parken. Eingang rechts.

Aus Richtung Höchstenbach, Koblenz:
Über die Bundesstrasse 413 Richtung Hachenburg. Aus dem Wald rausfahrend links abbiegen auf das Firmengelände und ca. 150m geradeaus an den Hallen vorbei fahren. Dann geht es leicht nach rechts bergab und 180° um die Hallen herum. Nach ca. 30m die zweite Einfahrt bis fast zum Ende durchfahren. Links parken. Eingang rechts.