Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz des Sakurayama Dôjo in Hachenburg

Shidoshikai 2017

Wir unterrichten als offizielles Dôjo das authentische Bujinkan Budo Taijutsu unter der Autorität von Sôke Dr. Masaaki Hatsumi.

Bujinkan Budo Taijutsu ist eine japanische Kriegskunst, die sich aus neun verschiedenen Kampfstilen (jap. Ryu ha) zusammensetzt, deren Oberhaupt Sôke Dr. Masaaki Hatsumi ist. Drei dieser Ryu ha sind Ninja-Schulen, welche die Überlebenstechniken der Ninja beinhalten. Bei den verbleibenden sechs Ryu ha handelt es sich um Samurai-Schulen. Sie lehren nicht nur das Taijutsu – die waffenlose Selbstverteidigung – wie zum Beispiel verschiedene Schlag- und Tritttechniken, Hebel, Würfe, Fallen, Rollen sondern auch den Umgang mit traditionellen, japanischen Waffen, unter anderem Stock (Bo und Hanbo) und Schwert (Katana).

Die Stärkung des Bewegungsapparats und der Muskulatur sorgen für ein besseres Wohlbefinden auch im Alltag. Neben diesem körperlichem Training stellen die mentalen Übungen einen weiteren Bereich des Trainingsinhaltes dar. Körperbeherrschung, Konzentrations- und Atemtraining kultivieren den Geist und ermöglichen einen vielfältigeren Gebrauch des eigenen Körpers.

Bujinkan Budo Taijutsu ist nicht begrenzt auf eine festgelegte Anzahl von Techniken, sondern setzt sich aus unzähligen Variationen zusammen, die alle Kampfdistanzen abdecken. Der Schüler lernt alle überflüssigen Techniken und Körperbewegungen fallen zu lassen, die er sich im Laufe der Jahre unbemerkt angewöhnt hat und entwickelt sein eigenes Taijutsu (Körperkunst).

Wir möchten aber nicht nur die Techniken dieser faszinierenden Kampfkunst bewahren, sondern beschäftigen uns auch mit der Geschichte und Philosophie der asiatischen Kultur, aus der Bujinkan Budo Taijutsu hervorgegangen ist. Wir pflegen einen verantwortungsbewussten und respektvollen Umgang miteinander. Das spiegelt sich im Training wider, da alle, vom Weißgurt bis zum Schwarzgurt, voneinander lernen und sehr viel Spaß haben.

Einen kleinen Eindruck unseres Dôjo erhalten Sie in der nachfolgenden Bildgalerie. Klicken Sie bitte dazu das jeweilige Bild für eine vergrößerte Ansicht an.